Montag, 4. Juni 2012

Messlatte

Rein aus der Sicht der Fahrtechnik geht es bei meinen Radtouren meistens darum
meine Fahrtechnik bergab an den (meinen) Grenzen auszuloten.
Es ist schon einige Jahre her, das ich eine Tour nur wegen dem Rauffahren gemacht habe.
Angestachelt (auch) durch den Slowenienausflug wollte ich diesmal bergauf eine Marke setzen.

Meine Wahl fiel auf einen Weg mit folgenden Eckdaten: knapp 700 Höhenmeter bergauf,
zwar immer recht breit, dafür aber ab der Waldgrenze lose & grob schottrig.
Meist war es der lose Untergrund, der ein befahren unmöglich machte.
Die Bedingungen waren an diesem Tag gut: bewölkt und nicht heiß, der Regen die Tage
davor machten den Untergrund sogar griffiger. Je weiter ich hinauf kam und je schottriger
es wurde, desto mehr Luft ließ ich aus dem Hinterradreifen. Mit extrem geringen 0.6 bar
bewegte ich mich schließlich voran.
An der Hütte angekommen pfiff meine Lunge aus allen Löchern und meine Beine waren leer,
aber ich hatte es geschafft: jeder Meter war fahrend bewältigt!
(Pausen waren natürlich nötig, da ich es sonst nicht "daschnauft" hätte, eine Schlüsselstelle
war erst beim 4. Versuch geknackt)

Natürlich ist es körperlich um einiges anstrengender als das Rad zu schieben oder tragen,
doch bin ich ebenso Stolz darauf, wie wenn ich es schaffe einen Weg bergab komplett zu befahren.


Ein 10 Jahre altes Foto von einer der Schlüsselstellen, keine Ahnung wer der Fahrer
mit dem lustigen Gewand ist ... *g*

Sieht nicht steil aus, ist es aber ...
Der Weg zur Hütte ab der Waldgrenze.

Kommentare:

  1. Sehr sehr gut! :)
    So gehört sich das. Ein dickes "Buh!" allen "ein 32er vorne reicht mir, weil wenn die Forststraße zu steil wird bin ich beim Schieben eh gleich schnell"-Leuten!

    LG,
    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Wow...... gratuliere,Top Leistung!

    Ich hatte den Weg mal beim Wandern gesehen
    und daraufhin im Bikeboard schon gefragt ob das jemand von euch auch bergauf fahren kann...
    hab's aber noch nie versucht...
    aber wenn du's mit ich nehme an deinem schweren Banshee schaffst,
    werd' ich's auch mal probieren.

    Du hattest mal geschrieben du suchst eine kleine & leichte Iso-Matte.
    Hast du schon was gefunden oder bist du noch auf der Suche?
    Ich habe zwei NeoAir-Matten und würde ein davon verkaufen (wurde nur 1x benutzt)

    Gruß
    Gerhard
    ge_ja@hotmail.com
    http://nyx.at/bikeboard/Board/member.php?16769

    AntwortenLöschen